BOTSCHAFT AUS DER AKASHA CHRONIK

Wir befinden uns in dieser Zeit gerade auf einer energetischen Kippe, vieles wird möglich, wenn wir es schaffen aus unseren Befindlichkeiten auszusteigen. Befindlichkeiten sind Gedanken und Gefühle der Ohnmacht, der Hoffnungslosigkeit und des Verlustes. Kurz und gut dem Trennungsgedanken. Es geht jetzt darum, dass wir aufgefordert sind, etwas neues aus unserem Herzen heraus zu erschaffen, etwas das Bestand hat und auf einem soliden Feld des Vertrauens und des inneren Wissens gebaut wird, dass am Ende alles gut sein wird.

In unseren Breiten ziehen derzeit mächtige Stürme durch, diese finden wir nicht nur in unserem Inneren statt auch das Äußere durch Naturgewalten zeigt uns, dass nichts mehr auf den Platz bleiben kann wie es zur Zeit ist. Diese Stürme fegen das alte weg, sie kommen teilweise mit einer Aggression und wilden Energie, die auch der Göttin Kali und ihrer Energie zuzuordnen sind. Das Alte muss sterben damit das neue geboren werden kann.

Fällt das Alte, Gewohnte weg, dann stehen wir zuerst in der Leere, weil erst aus der Leere heraus etwas Neues geboren werden kann. Selbst wenn wir dieses noch nicht sehen können, bedarf es bereits unserer inneren Handlung uns auf das Neue durch Dankbarkeit einzustimmen.

Daher übe dich immer wieder in Dankbarkeit, die Schwingung der Dankbarkeit ist immens hoch und ist das Fundament auf dem das Neue entstehen wird.

In tiefer Liebe und Achtung für dich und deinen Weg aus der Akasha Chronik #Stürme #GöttinKali #Dankbarkeit #dasNeue

Kontaktiere mich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial